Text Spinning – einfach viele einzigartige Texte erstellen

Du bist als Blogger aktiv oder würdest du gerne eigene Inhalte über Artikel-Verzeichnisse und andere Internetseiten bewerben?

Mit Text Spinning änderst du einen Artikel mehrfach ab, sodass dadurch gleich mehrere einzigartige („unique“) Texte entstehen – perfekt für Marketingtexte auf mehreren Seiten, zB auf Artikelverzeichnissen. In diesem Artikel erfährst Du, wie dies mit relativ wenig Aufwand geht.

Funktionsweise von Text Spinning

Text Spinning, oder auch Artikel Spinning, gibt es manuell und (teil-)automatisiert. Das manuelle Spinning stelle ich Dir in dem Abschnitt „Kostenloses Text Spinning“ vor.

Insbesondere im englischen Sprachraum ist das automatisierte Spinning weit verbreitet. Solche Programme verfügen über große Synonym-Datenbanken. Es wird ein „normaler“ Text übergeben, der durch verschiedene Synonyme in viele, ganz unterschiedliche Formen gebracht wird.

Bei dem teilautomatisierten Spinning gibt der Nutzer selbst Synonyme an. Zum Beispiel statt „Artikel“ auch „Text“ oder „Beitrag“. Die Eingabe in einem solchen Programm kann so aussehen:

Dies ist ein {Artikel|Beitrag|Text}.

Werbung

Daraus würden durch das Spinning drei verschiedene Texte erstellt werden:

Dies ist ein Artikel.
Dies ist ein Beitrag.
Dies ist ein Text.

Je mehr Synonyme angegeben werden und je länger der Text ist, desto einzigartiger sind die erstellten Texte.

Mit diesem Text Spinning Online Tool (kostenpflichtig) kannst du deine Texte online spinnen lassen und erhältst anschließend viele verschiedene Texte als Download in einer ZIP-Datei.

Für die Nutzung des Tools muss man zunächst ein Zugangsticket erwerben. Anschließend könnt ihr das Ticket aktivieren und den Text in dem oben dargestellten Format angeben.

Per Klick auf den Spinning-Button wird die ZIP-Datei mit vielen verschiedenen Texten bereitgestellt.

Für brauchbare, einzigartige Texte solltest Du möglichst viele Klammern mit jeweils vielen Synonymen einsetzen.

Alternativ zu diesem Online-Tool gibt es auch das Programm ArticleSpinningWizard 2 für 50 – 120 Euro zu kaufen.

Einsatzmöglichkeiten

Bevor wir uns mit dem kostenlosen Text Spinning beschäftigen, hier noch ein kurze Einführung in die Möglichkeiten, die Text Spinning bietet.

Unique Content gilt als der Schlüssel für gute Ranking-Positionen bei Google. Artikel Spinning ist also insbesondere für Webmaster interessant, die ihr Ranking in den Suchergebnissen verbessern wollen.

Leicht veränderte Texte können auch von Suchmaschinen problemlos erkannt werden. Wirklich erfolgreich ist nur gutes Spinning mit sehr unterschiedlichen, einzigartigen Texten.

Die gespinnten  Texte sollten nach Möglichkeit aber nicht auf der eigenen Website verwendet werden.

Artikelverzeichnisse, zB 0am.de, leben von Gastartikeln. Der Autor darf meist eigene Links in seinem Artikel setzen. Damit stellen sie eine gute Möglichkeit dar, Backlinks für die eigene Internetseite gegen Content zu tauschen.

Wollt ihr auf mehreren Artikelverzeichnissen einen Artikel zu dem gleichen Thema veröffentlichen, so werden diese zwangsläufig ähnlich aussehen. Da bietet sich das Spinning ohnehin an.

Solange Ihr Spinning nur bei hochwertigen Texten einsetzt, könnt ihr damit in verschiedenen Artikelverzeichnissen zu dem gleichen Thema punkten.

Auf diesem Weg sammelt ihr neue Backlinks durch qualitativ hochwertigen Content.

Schlampig erstellte oder gespinnte Texte sind da allerdings fehl am Platz! Wir wollen, wenn wir etwas von den Artikelverzeichnissen erhalten, diesen auch etwas zurückgeben.

Kostenloses Text Spinning

Wer keine Lust in das oben genannte Tool Geld zu investieren, der kann der folgenden Anleitung folgen.

Rufe zunächst das Tool zum Suchen und Ersetzen auf. Es gibt nun 2 Möglichkeiten, wie du Artikel Spinning betreiben kannst.

Zum einen schreibst du den Artikel neu direkt im Tool und setzt dabei an möglichst vielen Stellen Variablen ein (zum Beispiel „{1}“, „{2}“…), an deren Stelle Du nachher je nach Text verschiedene Wörter einsetzen wirst. Befolge dazu Anleitung 1.

Wenn du bereits einen fertigen Artikel hast und diesen mehrmals abändern möchtest befolge Anleitung 2.

Anleitung 1: Einen Text neu schreiben

Nachdem das Tool aufgerufen hast kannst du anfangen zu schreiben. Am einfachsten ist es, wenn du dir nebenbei mit einem Tabellenbearbeitungsprogramm die Variablen notierst, was dann zum Beispiel so aussehen kann (| = nächste Spalte):

{1}|Text|Artikel|Beitrag
{2}|einige|viele|jede Menge
{3}|gute|hilfreiche|magische
{4}|Tipps|Hilfen|Tricks

Du siehst also, dass wir uns pro Variable verschiedene bedeutungsähnliche Wörter notieren, die eingefügt werden sollen. Je mehr, desto besser. Fange dann an zu schreiben, das sieht dann zum Beispiel so aus:

In diesem {1} möchte ich euch {2} {3} {4} geben.

Wir nehmen einfach mal an, dass dieser Satz einen ganzen Artikel darstellt. Wie gehen wir jetzt also vor, um diesen Artikel zu spinnen?

Wir fangen jetzt einfach mal mit dem ersten Artikel an, dafür würden wir rechts im Tool in der ersten Zeile: „{1}“ und „{Text}“ eingeben, in der zweiten „{2}“ und „{gute}“ und so weiter… So erhalten wir dann also unseren ersten Text:

In diesem Text möchte ich euch einige gute Tipps geben.

Für den zweiten Artikel wählst dann die Wörter aus der nächsten Spalte („Artikel“, „hilfreiche“ und so weiter) und führst selbiges nochmal durch – schon hast du deinen zweiten Text. Wenn du diese Strategie durchführst müsstest du, um 20 Artikel zu erhalten zwanzig Wörter pro Variable notiert haben, das wäre ziemlich aufwendig.

Daher kannst du auch einfach die verschiedenen Wörter kombinieren, wir nehmen jetzt zum Beispiel immer abwechselnd ein Wort aus der zweiten Spalte und eines aus der Dritten, das würde dann so aussehen:

In diesem Text möchte ich euch viele gute Hilfen geben.

Je mehr Variablen du eingesetzt hast, desto besser kannst du diese kombinieren und so noch deutlich mehr verschiedene Texte spinnen.

Anleitung 2: Einen bestehenden Text spinnen

Wenn du bereits einen bestehenden Artikel hast und diesen verändern willst, dann bist du bei dieser Anleitung richtig. Rufe zunächst das Tool auf und füge in dem linken Textfeld den geschriebenen Artikel ein.

Wir werden nun ähnlich vorgehen wie in Anleitung 1 beschrieben. Lege am besten eine Tabelle mit einem Tabellenbearbeitungsprogramm an und notiere dir dort Begriffe, die Du gut durch verschiedene andere ersetzen kannst. Wenn du jeweils in der ersten Spalte den im Artikel verwendeten Begriff notierst und in den weiteren Spalten verwandte Begriffe, kann das so aussehen (| = nächste Spalte):

Content|Text|Artikel|Beitrag
mehrere|einige|viele|jede Menge
tolle|gute|hilfreiche|magische
Tipps|Hilfen|Tricks|Hinweisen

Um den zweiten Artikel (also den ersten abgeänderten) zu erhalten, gibst du nun rechts im Tool zuerst den Begriff aus der ersten Spalte (in diesem Beispiel „Content“, „mehrere“ usw.) und in dem zweiten Feld den Begriff aus der Spalte daneben (in diesem Beispiel „Text“, „einige“ usw.). Dies machst du jetzt, bist du alle Zeilen durchgegangen bist.

Sobald du den Vorgang ausgeführt hast („Weiter. Mit dem nächsten Schritt fortfahren.“) hast du nun zwei verschiedene Artikel. Du kannst immer eine Spalte weiter nach rechts gehen und die Begriffe für die zweite Textfelder-Reihe verwenden. Dann hättest du am Ende vier verschiedene Artikel.

Wenn du allerdings noch mehr haben möchtest, dann kombinierst du die verschiedenen Spalten und verwendest zum Beispiel immer abwechselnd die Wörter aus der 2. und aus der 3. Spalte, das wären die folgenden Wörter:

Text, viele, gute, Tricks.

Wenn du dir ganz verschiedene Kombinationen aussuchst, kannst du so aus einem Text zahlreiche, verschiedene Texte spinnen.

Wie einzigartig sind solche Texte

Gerade für Google & Co. ist unique Content (=einzigartiger Content) wichtig. Du solltest daher die folgenden Tipps für gutes Artikel Spinning befolgen:

  • Genug Variablen
    Wenn du nur wenige Wörter aus einem Text ersetzt, dann kann man schnell erkennen, dass er nur leicht verändert wurde. Wähle daher möglichst viele Variablen/zu ersetzende Wörter aus.
  • Nicht zu viele Texte
    Man kann es auch übertreiben. Wenn du am Ende 100 veränderte Texte haben willst, allerdings pro Variable nur zwei Möglichkeiten hast, dann wird man auch hier das Text Spinning, zumindest wenn man mehrere Artikel vergleicht, schnell erkennen.
  • Sei kreativ!
    Letzendlich heißt es aber einfach: Sei kreativ! Sowohl was die Kombination der verschiedenen (i.d.F.) Spalten angeht als auch was die Anzahl der Möglichkeiten pro Variable angeht, je kreativer desto besser 😉

Wenn du die Tipps befolgt hast, dann könntest du Glück haben. Gutes Spinning wird mit Sicherheit mehr Zeit kosten als schlechtes Spinning. Aber ob Spinning sich lohnt, wenn es als solches erkannt wird?

Solltest du deine eigenen gespinnten Texte nacheinander lesen und das Gefühl haben völlig (bis auf das Thema) verschiedene Texte zu lesen, dann scheinst du alles richtig gemacht zu haben und dann kann man solche Texte wohl in der Tat als „unique“ bezeichnen.
Gutes Spinning!

Artikel Spinning prüfen

Schlussendlich kannst du dann noch beide Texte vergleichen und dir die Ähnlichkeit in Prozent anzeigen lassen. Wenn der angezeigte Prozent-Wert bei unter 50% liegt ist das Text Spinning akzeptabel, bei einem Wert unter 20% kannst du davon ausgehen, dass du gute Arbeit geleistet hast. Je geringer der Prozent-Wert, desto besser.

So einfach erhältst du mit Text Spinning mehrere einzigartige Texte für Marketing-Zwecke.

Text Spinning – einfach viele einzigartige Texte erstellen
41 Stimme(n)


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
5 + 29 =