5 FTP Programme

FTP Programme sind für Webmaster mit eigenem Webspace oder gar einem eigenen Server fast schon ein Muss. Zwar gibt es häufig anbietereigene Online Lösungen, doch es gibt genug Nutzer, die lieber auf ein Desktop Tool setzen.

Die Programme im Überblick

  1. FileZilla
    FileZilla habe ich in einem der vorherigen Artikel bereits vorgestellt. Die OpenSource Lösung verfügt über ein zahlreiche Funktionen, ein angenehmes Layout und ist zu dem noch kostenlos.

    Wer die beschriebene Sicherheitslücke behoben hat, kann dann mit einem sicheren Gefühl den eigenen FTP Server anpeilen. Bevor man Software dieser Art kostenpflichtig erwirbt, sollte man auf jeden Fall mal einen Blick auf FileZilla geworfen haben.

  2. WISE-FTP
    WISE-FTP kommt mit einem modernen Layout (siehe: Screenshots) daher. Auch hier gibt es zahlreiche interessante Features. So soll WISE-FTP dank Komprimierung oder Aufsplittung auch problemlos mit größeren Dateien Dateien umgehen können.

    Der Haken an der Sache ist, dass das Tool nach der 30-tägigen-Testphase derzeit bis zu 50 € kostet. Man gewährt jedoch Preisnachlass bei dem Kauf von mehreren Lizenzen und scheint sich somit an „größere“ Kunden zu wenden.

  3. ftp-uploader
    Der ftp-uploader scheint schon einige Jahr überdauert zu haben. Seit 1998 gibt es die Software. Das Layout ist nichts besonderes, schön jedoch ist der integrierte Editor und die Möglichkeit einen lokalen Ordner mit dem FTP Server abzugleichen und gegebenenfalls zu synchronisieren.

    Auch diese Software ist kostenpflichtig. Ab derzeit 20 € ist sie für Privatanwender zu erwerben.

  4. SmartFTP
    SmartFTP basiert auf dem Windows Layout bzw. sieht diesem sehr ähnlich. Dafür wirkt die Software, so wie sie in den Screenshots dargestellt wird, etwas unübersichtlich.

    So wie auch bei vielen der Konkurrenten werden mehrere Sprachen, Drag & Drop sowie UTF-8 (sollte selbstverständlich sein) unterstützt. So wie die zwei zuvor genannten ist auch dieses Tool kostenpflichtig und ist derzeit für zwischen 40-90 USD erhältlich.

  5. FTP Commander
    Den FTP Commander gibt es in zwei Versionen. Beide sind kostenpflichtig (derzeit zwischen 30 und 50 USD). Das Layout ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen. Die Funktionen sind standardmäßig und das Handling war auch bei meinem Test auch akzeptabel.

    Ob die Software diesen Preis wert ist, muss letztlich jeder selbst entscheiden.

Fazit: 5 FTP Programme

Viele der vorgestellten Programme sind kostenpflichtig und auch nicht immer günstig.

Dafür gibt es die oben genannte OpenSource-Alternative FileZilla, die viele Funktionen beinhaltet und angenehm zu bedienen ist. Man muss also nicht zwingend Geld bei einem der Softwarehersteller lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden willigst du in die Veröffentlichung und Speicherung deines Kommentars ein. Eine solche Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Solve : *
33 ⁄ 11 =