Benutzerdefinierte Suche für die eigene Website

Suchen ist im Web unabdingbar. WWW Coding verfügt über eine eigene Suchfunktion. Es gibt allerdings auch die praktische Möglichkeit eine benutzerdefinierte Suche von Google zu verwenden.

Die Benutzerdefinierte Suche

Theoretisch könntest du dir auch einfach selber eine Suchfunktion entwickeln, warum solltest du hier also auf Google zurückgreifen? Nun, dafür gibt es einige gute Argumente:

  • Keine Programmierarbeit
    Google kennt meistens alle deiner Seiten. Während du bei internen Änderungen an deinem System eventuell auch die eigene Suchfunktion anpassen müsstest, kennt Google deine Seiten trotzdem.
  • Benutzerfreundlichkeit & Vertrauen
    Jeder Internetnutzer kennt Google und viele vertrauen den Ergebnissen. Zugleich sind sie mit dem Layout und den Funktionen der Google Suche vertraut und finden sich so eventuell leichter zurecht.
  • Geld verdienen
    In die Suche wird, sofern nicht ein kostenpflichtiger Tarif gewählt wird, Werbung eingeblendet. Man kann die benutzerdefinierte Suche mit dem eigenen AdSense Konto verknüpfen und so Geld (bei Klicks) durch die über den Suchergebnissen geschalteten Anzeigen verdienen.
  • Anpassbar und leicht zu integrieren
    Den Nutzern werden einige Möglichkeiten zu Anpassung geboten. Anschließend kann man direkt der Anleitung folgen und muss den Code nur noch in die eigene Website einbinden.

Diese benutzerdefinierte Suchfunktion hat aber zugleich Nachteile:

  • Abhängigkeit
    Mit jedem weiteren Google Dienst, den man nutzt, macht man sich mehr und mehr von dem Suchmaschinengiganten abhängig. Abhängigkeit bietet eben immer eine gewisse Gefahr. Auch wenn es unwahrscheinlich scheint, aber Google könnte dieses Angebot jederzeit einfach abschalten.
  • Veraltetes Layout
    Das Layout was auf den Suchergebnisseiten verwendet wird, wirkt im Vergleich zu dem aktuellen der „normalen“ Suche alt und sieht nicht so schön aus.
  • Werbung
    Der Vorteil ist zwar, dass man damit Geld verdienen möchte, wer aber auf seinen Seiten keine Werbung haben möchte, dem bleibt einzig die Möglichkeit auf das kostenpflichtige Angebot umzusteigen.

Benutzerdefinierte Suche einrichten

Um die benutzerdefinierte Suchfunktion nutzen zu können solltest du optimalerweise bei den Google Webmaster Tools (mehr dazu) angemeldet sein, da du hier deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten hast.

Wähle dazu deine Websites in den Webmaster-Tools aus. Die richtige Seite erreichst du dann über „Google Labs“ > „Benutzerdefinierte Suche“. Lies dir die Nutzungsbedingungen durch (wie du es wahrscheinlich immer machst ;-)), setze an der entsprechenden Stelle ein Haken und fahre dann mit „Diese benutzerdefinierte Suchmaschine speichern“ fort.

Nun kannst du einige Einstellungen vornehmen. Zum Beispiel kannst du wählen wie das Suchfeld und die Suchergebnisseite dargestellt werden sollen, dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die du im „Design“-Reiter bequem auswählen kannst.

Wichtig ist vor allem die „Basiskonfiguration“. Hier kannst du einstellen welche Websites in die Suche einbezogen werden sollen. So könnte man hier möglicherweise auch noch andere, eigene, relevante Websites durchsuchen lassen. Man kann allerdings auch das ganze Web einbeziehen und verstärkt die Ergebnisse aus den eigenen Websites anzeigen lassen. Hier kann man die nachher angezeigten Suchergebnisse also stark beeinflussen.

In dem Reiter „Geld verdienen“ hat man dann noch die Möglichkeit das eigene AdSense Konto zu verknüpfen, damit von Klicks auf die Anzeigen profitiert, warum nicht? Wenn schon Anzeigen eingeblendet werden…

Nachdem man alle Einstellungen vorgenommen hat, findet man dann im Reiter „Code“ den Quellcode – des Suchfeldes – den man nun auf der eigenen Website einbinden kann.

Fazit zu der benutzerdefinierten Suche

Mit diesem Angebot macht man sich zwar noch ein bisschen mehr von Google abhängig, gleichzeitig profitiert man aber auch von der langjährigen Erfahrung des Suchmaschinengiganten. Neben vielen Anpassungsmöglichkeiten kann man auch noch ohne viel zusätzliche Arbeit Anzeigen einbinden und mitverdienen.

Die benutzerdefinierte Suche von Google ist also eine gute Möglichkeit um den Besuchern das Durchsuchen der eigenen Website verständlich und gut zu ermöglichen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden willigst du in die Veröffentlichung und Speicherung deines Kommentars ein. Eine solche Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Solve : *
20 ⁄ 4 =