Buch Rezension: JavaScript von Stefan Koch

Ich möchte ehrlicherweise sagen, dass ich selber besser durch das „Drauf-los-Programmieren“ lernen kann als einfach ein Buch durchzulesen. Auch um nachzuschlagen, benutze ich häufiger das Internet als Bücher – es geht einfach schneller.

Dennoch möchte ich euch dieses gelungene Werk von Stefan Koch (dpunkt.verlag) vorstellen, damit all diejenigen, die besser mit „handfester“ Literatur lernen können, dieses Buch kennenlernen können.

Das Buch: JavaScript

Vor einiger Zeit habe ich mir dieses Buch (JavaScript – Einführung, Programmierung und Referenz – inkl. Ajax*) zugelegt, um mich ein bisschen besser über die Grundlagen von JavaScript zu informieren. In 20 Kapiteln plus Referenz geht er ausführlich auf JavaScript ein.

Stefan Koch kommt sowohl auf die Grundlagen der Arbeit mit JavaScript wie auch auf die Arbeit mit Formularen, Funktionen, Schleifen und if/else-Abfragen zu sprechen, auch AJAX, was heutzutage doch sehr häufig eingesetzt wird, wird erklärt.

Der Autor konnte – so steht es im Buch – wohl die Entwicklung von JavaScript live mitverfolgen, da er bei einem entsprechenden Unternehmen tätig war. Dies äußert sich auch im Buch, denn ich konnte bisher beim „Ab-und-zu-Reinschauen“ noch keinen Fehler entdecken bzw. kann mich an keinen Fehler erinnern.

Wirklich gut gelungen sind auch die vielen Beispiele, deren Ergebnisse teilweise auch durch Screenshots gezeigt werden. Es wird hier nicht nur auf JavaScript sondern zum Teil auch auf HTML eingegangen.

Die Kapitel des Buches

In den Kapiteln 1-3 geht es zunächst einmal um die Einführung in JavaScript um einen kurzen Überblick zu bekommen, was JavaScript ist und was es leisten kann.

Werbung

In den Kapiteln 4-8 wird dann auf Grundlagen wie Variablen und Schleifen eingegangen. Diese werden ausführlich, und wie ich finde verständlich, mit Beispielen belegt.

Im 9. Kapitel geht Herr Koch auf die Fehlerbehandlung ein. Er sagt sowohl wie man Fehler erkennt und findet als auch was die typischen Fehler sind, die man machen kann.

Im 10. Kapitel erfährt man etwas über „JavaScript im Browser“ – hier wird also auch nochmal ausführlich auf (Sicherheits-)Grundlagen eingegangen.

Im folgenden Kapitel spricht der Autor dann JavaScript im Umgang mit Stylesheets und das DOM an.

Kapitel 12-18 behandeln dann noch Dinge wie der Umgang mit Formularen, Reguläre Ausdrücke (auch: RegExp) und die browserunabhängige Programmierung.

Das sehr interessante Kapitel 19 geht dann auf AJAX und ein konkretes Beispiel ein…

…und das 20. Kapitel ist mit „JavaScript und andere Technologien“ betitelt.

Fazit zu „JavaScript“ von Stefan Koch

Das im dpunkt.verlag erschienene Buch von Stefan Koch befasst sich ausführlich mit den Grundlagen und erweiterten Einsatzmöglichkeiten wie AJAX und richtet sich dank einer kleinen Referenz sowohl an „totale“ Anfänger als auch an Profis, die gerne ein Nachschlagewerk für die wichtigsten JavaScript Funktionen an Ihrer Seite hätten.

Die im Buch gezeigten Codebeispiele lassen sich auch schnell & einfach downloaden. Der Link befindet sich im Kapitel 1.2.5.

Das Buch verfügt über eine vernünftige Seitenhärte und ein gebundenes Cover. Auf über 400 Seiten erklärt Stefan Koch JavaScript unter den Aspekten „Einführung, Programmierung und Referez“.

Kaufempfehlung für… alle, die schon ein wenig mit HTML vertraut sind und gerne JavaScript lernen möchten und die, die gerne ein vernünftiges gedrucktes Nachschlagewerk ihr Eigen nennen würden.

Buch Rezension: JavaScript von Stefan Koch
Bewerte den Artikel


Werbung

Ein Gedanke zu „Buch Rezension: JavaScript von Stefan Koch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden willigst du in die Veröffentlichung und Speicherung deines Kommentars ein. Eine solche Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Solve : *
13 − 7 =