Der ultimative CMS Vergleich (Teil 5)

In dem vierten Teil der Content Management Systeme – Serie möchte ich dieses Mal alle 4 bereits vorgestellten CM-Systeme mit ihren Vor- und Nachteilen gegenüber stellen.

Zuvor erschienen: CMS – Drupal (Teil 4)
Danach erschienen: CMS für mehrere Benutzer (Teil 6)

Der CMS Vergleich

Ohne große Worte beginne ich direkt mit dem Vergleich. Im Prinzip sollte alles selbsterklärend sein.

WordPress Joomla! TYPO3 Drupal
Aktuelle Version (23.01.2013) 3.8 3.2.1 / 2.5.17 (LTS) 6.1.7 7.26
Existiert seit < 2003 < 2005 2001 1999
Verfügbare Plugins* > 20.000 10.000 6.000 10.000
Popularität** Sehr populär Sehr bekannt Sehr bekannt Bekannt
Theme Auswahl** Riesig Groß
Angemessen Groß
Speicherverbrauch (Memory Limit***) > 32 MB > 32 MB > 25 MB > 32 MB
Installation (geschätzte Zeit**) Einfach (5 Minuten) Verständlich (6 Minuten) Kompliziert (10 Minuten) Einfach (6 Minuten)
Mögliche DB Typen MySQL MySQL MySQL, PostgreSQL, weitere MySQL, PostgreSQL, weitere
Performance** Mäßig Akzeptabel
Mäßig Okay
Admin Panel** Umfangreich Umfangreich Umfangreich, Funktionen nicht immer leicht zu finden Wesentliches ist enthalten
Seitengestaltung** Sehr einseitig Akzeptabel Umfangreich Akzeptabel
Benutzerverwaltung** Gut Sehr gut
Gut Sehr gut
Theme/Plugin-System** Gut / Gut Gut / Gut Gut / Okay Mässig / Gut
Deutsch wird untersützt Ja Ja Ja Ja
Deutsche Seite wpde.org joomla.de typo3.org (EN) drupalcenter.de

* Gerundet, basierend auf den Angaben im Plugin Verzeichnis
** basiert auf meinen Einschätzungen/Tests
*** Angaben (teilweise gerundet) laut offiziellen Seiten

Fazit zum CMS Vergleich

Mit Content Management System ist es wie bei fast allem: Hier gehen die Geschmäcker auseinander.

Der eine mag ein System mit einer großen Community, vielen Funktionen und vielen Plugins, was sich dafür bei der Perfomance bemerkbar macht (WordPress). Der andere mag modernes und schlankes und nimmt dafür Einschränkungen bei dem Theme System in Kauf (Drupal). Wieder andere mögen einfach das Joomla! Design oder den gewöhnungsbedürftigen Aufbau von TYPO3.

Werbung

Ich arbeite hier mit meinem selbst erstellten Content Management System. Ansonsten finde ich WordPress okay, aber etwas vollgepackt, Joomla gefällt mir vom Aufbau nicht, bei TYPO3 ist es in etwa das gleiche, wobei es hier leider auch deutlich weniger Plugins gibt und Drupal konnte ich bisher noch nicht ausgiebig testen, klingt auf jeden Fall interessant, trotzdem blieb ich bis vor Kurzem bei meinem eigenen System und bin nun auf das Content Management System WordPress umgestiegen.


Werbung

Ein Gedanke zu „Der ultimative CMS Vergleich (Teil 5)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden willigst du in die Veröffentlichung und Speicherung deines Kommentars ein. Eine solche Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Solve : *
30 ⁄ 10 =