Website Weiterleitungen

Egal ob du vielleicht einen vergüteten Klick vorher per PHP loggen möchtest und den Besucher anschließend auf die Website weiterleiten möchtest oder ob du deine Website dauerhaft umleiten willst. In diesem Artikel erfährst du, wie du es richtig machst.

Arten von Weiterleitungen

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen 2 Typen von Weiterleitungen. Bei einer serverseitigen Weiterleitung geht diese vom Server aus und der Nutzer hat keinen Einfluss auf die Weiterleitung beziehungsweise sie funktioniert in der Regel egal welche Browser-Einstellungen der Nutzer verwendet.

Bei einer clientseitigen Weiterleitung hingegen wird dem Browser die Aufgabe übertragen weiterzuleiten. Der Nutzer hat hier allerdings die Möglichkeit dies in den Einstellungen zu blockieren – diese Weiterleitung sollte man daher möglichst selten verwenden.
Hier noch einmal genauer aufgelistet die verschiedenen Möglichkeiten einer Weiterleitung:

  • Weiterleitung mit JavaScript (clientseitig)
    Mit dem Ausführen des folgendes Codes (z.B. bei Klick auf einen Button) self.location.href = 'index.php'; (ging bei meinen Versuchen auch ohne „self.“) bewirkt man eine Weiterleitung per JavaScript. Wenn diese verzögert ausgeführt werden soll, geht dies mit einem einfachen Timeout (in diesem Fall nach 5 Sekunden): setTimeout("self.location.href = 'index';" , 5000);
    Zu empfehlen ist diese Weiterleitung allerdings nur bedingt, denn wenn ein Nutzer JavaScript deaktiviert hat, wird er auch nicht weitergeleitet.
  • Weiterleitung mit HTML (clientseitig)
    Auf den ersten Blick mag diese Weiterleitung ganz nett wirken: Sie läuft mit einem HTML Meta Element – sie funktioniert auch wenn JavaScript deaktiviert ist – allerdings ist mit vielen Browsern ebenfalls möglich solche Weiterleitungen zu deaktivieren und (Suchmaschinen-)Bots folgen ihnen meistens ebenfalls nicht. In dem Artikel über Meta Tags findest du weitere Informationen zu diesem Meta Element.
  • Weiterleitung mit PHP (serverseitig)
    Eine Weiterleitung per PHP wird serverseitig verarbeitet und funktioniert so in so gut wie jedem Browser und auch bei den meisten Bots. Mit header("HTTP/1.1 303 See Other");
    header("Location: http://www-coding.de");
    exit;
    zum Beispiel leitet man mit dem Statuscode (Liste der HTTP Statuscodes) 303 auf WWW Coding weiter.
  • Weiterleitung mit der .htaccess (serverseitig)
    Es gibt auch die Möglichkeit per .htaccess Datei serverseitig weiterzuleiten. Diese Weiterleitung funktioniert ähnlich (gut) wie die mit PHP – auch hier lässt sich der genaue Statuscode angeben. Wie du eine Weiterleitung mit der .htaccess realisiert erfährst du im eben verlinkten Artikel.

Fazit: Website Weiterleitungen

Um deine Besucher „vernünftig“ weiterzuleiten solltest du den passenden HTTP Statuscode auswählen und den Besucher dann per .htaccess oder PHP weiterleiten. Dies ist die sicherste und beste Möglichkeit.

Website Weiterleitungen
Bewerte den Artikel


Werbung

Werbung

Ein Gedanke zu „Website Weiterleitungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
17 − 8 =